.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Monomyth: Exo

monomyth exo 8675Label: Suburban Records

Spielzeit: 43:02 Min.

Genre: Space Rock/Kraut Rock

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 18. März 2016

 

Und schon wieder darf ich den Output einer niederländischen Band besprechen. Beim Betrachten des irgendwie ganz lässigen Covers wird mir augenblicklich klar, dass es sich dieses Mal allerdings um keine Grindcore-Scheibe handelt, sondern um die musikalische Umsetzung eines David-Lynch-Films, harr harr. Jedenfalls würde die Mischung, welche man auf 'Exo' - nach 'Monomyth' von 2013 sowie 'Further' von 2014 das dritte Langeisen des Quintetts aus Den Haag - vorfindet, durchaus als Soundtrack der bizarreren Machwerke des kongenialen Regisseurs durchgehen. Die Basis bildet ein Mix aus instrumentalem Kraut Rock und ursprünglichem Space Rock, denen Versatzstücke aus dem Psychedelic sowie modernere elektronische Spielereien beigemengt wurden. Klingt einerseits schon ein bisschen retro, andererseits wieder sehr nach Science-Fiction-Musik, was sich ja beileibe nicht automatisch ausschließt. Mitunter fühle ich mich an die experimentelleren Sachen von The Gathering zu deren 'How To Measure A Planet'-Phase erinnert, dann wieder an Tool oder auch an die deutschen Kraan oder gar Mike Oldfield, aber so ganz einzuordnen vermag ich das Ganze nicht. Egal, mir gefällt es jedenfalls ziemlich gut. Und da hier in jedem der fünf Tracks ausgesprochen viel passiert, vermisst man keinen Gesang und kann sich die Platte zudem häufiger geben.
Dank des Produzenten Pieter Kloos kann man den Sound als eher warm und kuschelig bezeichnen, was wirklich ausgezeichnet zu der Mucke passt. Die Perfekte Begleitmusik für die Kräuterzigarettenpause.
Anspieltipps: Das wüstenrockige 'LHC'. Baut sich sehr dynamisch auf und macht dabei absolut Laune. Erinnert mich ein wenig an Robert Miles 'Children' oder Jan Hammers 'Crockett's Theme', hehe!

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Uncharted
02. Surface Crawler
03. ET Oasis
04. LHC
05. Moebius Trip

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Eat My Body - God is not an Option

eat my body 2018xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang