.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsWardruna: Runaljod - Ragnarok

Wardruna: Runaljod - Ragnarok

Wardruna xxlLabel: ByNorse Music

Spielzeit: 58:45 Min.

Genre: Nordic Folk

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 21. Oktober 2016

Nun ist es vollbracht, die "Runaljod-Trilogie" der norwegischen Musiker von Wardruna wird nun endlich zur Vollendung geführt. Ganze sieben Jahre hat es gedauert und auch auf "Ragnarok" mussten wir Fans lange drei Jahre warten, aber es hat sich definitiv gelohnt! Auch der Abschluss der Trilogie ist wieder ein absolutes Ausnahmewerk geworden, der Austritt von Herrn Gaahl im letzten Jahr (keine Ahnung, warum er gegangen ist?) hat erfreulicherweise keinerlei Auswirkungen auf die Qualität des Albums genommen. Es ist ja eh Kollege Kvitrafn, der bei Wardruna die Zügel in der Hand hält und für all die wunderbaren Klänge verantwortlich ist. Unterstützt wird er weiterhin von der wunderbaren Sängerin Lindy Fay Hella, die mit ihrer grandiosen Stimme die Songs immer wieder aufs Neue veredelt. Und wieder einmal geht es musikalisch in längst vergangene Zeiten und tief in den hohen Norden. Auch wenn ich wiederhole, was ich schon in der Rezension zum Vorgänger "Yggdrasil" geschrieben habe, Wardruna sind für mich eine nordische Version der legendären Dead Can Dance. Kvitrafn geht mit dem nötigen Ernst und absoluter Professionalität an seine Werke heran, auch diesmal wird wieder auf traditionelle nordische Instrumente zurückgegriffen und es wird ein Sound für die Ewigkeit erschaffen. Derart Natur- und geschichtsverbundene Musik ist einfach zeitlos schön. Auch wenn ich persönlich den Vorgänger "Yggdrasil" ein wenig besser finde, so ist auch "Ragnarok" ein absolut herausragendes Stück Musik, mit packender Atmosphäre und vor allem mit ganz viel Seele und Herzblut geworden. Herrlich! Ich hoffe nur, dass man das Kapitel Wardruna mit dem Abschluss der Trilogie nicht zu Grabe trägt - Es wäre eine Schande!!!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Tyr
2. UruR
3. Isa
4. MannaR – Drivande
5. MannaR – Liv
6. Raido
7. Pertho
8. Odal
9. Wunjo
10. Runaljod

XXL-Tipp

XXL Tipp 0417 Fetocide2

Das hörst Du Dir an:

The Ruins Of Beverast - Exuvia

the ruins of beverast 2017xxl 

Fetocide - Reckoning Dystopia

fetocidexxl

Necroblood - Collapse Of The Human Race

Necroblood Cover

Scumripper - Scumripper

scumripper 7 cover

Firespawn - The Reprobate

firespawn 2017xxl

Nightbringer - Terra Damnata

Nightbringer

Tiger Junkies - Green Tea Or Die (7")

tiger junkies green tea cover

Night Demon – Darkness Remains

night demon xxl

Resurgency - No Worlds... Nor Gods Beyond

Resurgencyxxl

Morbid Flesh - Rites Of The Mangled

morbid flesh rites of the mangled cover new

Vampire - With Primeval Force

vampire 2017 neuxxl

Profanity - The Art Of Sickness

PROFANITY  2017xxl

Evocation - The Shadow Archetype

evocation 2017xxl

Medico Peste - Herzogian Darkness

Medico Peste Herzogian Darkness

Venereal Baptism - Deviant Castigation Liturgy

VENEREAL BAPTISM Deviant Castigation Liturgy Cover

Imindain - The Enemy Of Fetters And Dwellers In The Woods

IMINDAIN UK The Enemy of Fetters and Dwellers in the Woods

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

partysan. februar 2017xxl

nailed tour darkxxl

rude tour 2017xxl

disbeliefxxl

Ascending Delusion Tourxxl

Mantar tour 2017xxl

revel in fleshxxl

Rotting Christ admat live 2017xxl

crowbarxxl

hello over xxl

Zum Seitenanfang