.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsMidnight – Sweet Death And Ecstasy

Act of Defiance - Old Scars, New Wounds

Act of Defiance  xxlLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 48:58 min.

Genre: Thrash/Modern Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: bereits erschienen 

Gute zwei Jahre nach dem Debüt "Birth and the burial" (Review hier!) kommen Act of Defiance mit dem Nachfolger um die Ecke. Geändert hat sich eigentlich so gut wie gar nix - die Besetzung ist gleich geblieben und ebenfalls die musikalische Route. Man vermischt immer noch Thrash Metal, der oft stark an den ehemaligen Arbeitgeber der Herren Broderick (Gitarre) und Drover (Drums) erinnert (natürlich rede ich von Megadeth!) und modernem Metal, der auch schon mal an die Türen des Metalcore klopfen darf. Technisch ist der Spaß echt ein Träumchen, die beteiligten Musiker haben allesamt ordentlich was auf dem Kasten, trotzdem will sich (ähnlich wie beim Debüt) die rechte Begeisterung bei mir nicht einstellen. Auch auf Album Nummer zwei hat die Band den berühmten "roten Faden " für sich noch nicht entdeckt, die Songs wirken irgendwie konstruiert und manchmal mit Gewalt auf "Modern" und zeitgemäß getrimmt. Sicherlich ist die Band nicht wirklich scheiße, ganz im Gegenteil, aber in meinen Ohren ist das hier nicht wirklich rund und stimmig. Mal werden fröhliche Melodien ausgepackt, dann wird es wieder knüppelhart, mit entsprechend harschem Gesang, es will einfach nicht vernünftig zusammenpassen... Andere werden an "Old scars, new wounds" sicherlich ihre Freude haben, mein Feuer kann die Platte nicht entfachen, zumal mir in direkten Vergleich der Vorgänger sogar noch ein wenig besser gefallen hat. Schade um die hervorragenden Musiker...

Christian Hemmer

XXL WertungM

Tracklist:

01. M. I.A
02. MOLTEN CORE
03. OVEREXPOSURE
04. THE TALISMAN
05. LULLABY OF VENGEANCE
06. CIRCLE OF ASHES
07. REBORN
08. CONSPIRACY OF THE GODS
09. ANOTHER KILLING SPREE
10. BROKEN DIALECT
11. RISE OF REBELLION

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Balmog - Vacvvm

Balmog Cover

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang